Die „Appeltaler Höhentour“ findet am Sonntag, den 12. Juni  2022 statt. Der Treffpunkt ist um 09.00 Uhr der Bahnhof in Rockenhausen.

Zuerst geht es stadtauswärts Richtung Hintersteinerhof. Auf dem Pfälzer Höhenweg gilt es die erste Steigung zu nehmen. Die Route führt nun weiter auf den Rußmühlerhof hinab ins Appelbachtal. Kurz geht es nun entlang des Baches, dann steht der Anstieg nach Ruppertsecken, zum höchsten Dorf der Pfalz, an. Weiter verläuft die Strecke jetzt über Waldwege, vorbei an den Windrädern beim Schneebergerhof zum Forsthaus Pfalz und von dort weiter zum Gutenbacherhof. Rechts der Landesstraße fahren die Teilnehmer/innen nun nach Oberhausen. Nach dem Überqueren des Appelbaches folgt wieder ein längerer Anstieg. Auf der Anhöhe kann man einen herrlichen Rundumblick in die Landschaft genießen. Weiter geht es Richtung Schmalfelderhof, Morschbacherhof, Bremricherhof zum Hoferhof. An der Römerstraße entlang führt die Route bis zur Wittgemark, dann Richtung Marienthal, vorbei am Mordkammerhof hoch zur Krummkehr. Über den Siebenohrenweg gelangt die Gruppe zu ihrer wohlverdienten Stärkung. Durch das Falkensteiner Wochenendgebiet geht die Tour Richtung Degenbachtal zum Ausgangspunkt nach Rockenhausen zurück.

Die „Appeltaler Höhentour“ ist mit ca. 1.400 Höhenmetern konditionell sehr anspruchsvoll und erstreckt sich über 57 Kilometer. Als Tourguide ist Uwe Pfeiffer dabei.

Erforderlich sind Helm und Radhandschuhe, eine Radbrille wird empfohlen. Die Kosten der Tour betragen 7 € pro Person.

Weitere Informationen und Anmeldung beim Donnersberg-Touristik-Verband unter Tel. 06352-1712, touristik@donnersberg.de, www.donnersberg-touristik.de.