Mit der aktuellen Erarbeitung des Tourismuskonzeptes für den Donnerbergkreis wird eine strategische Grundlage geschaffen, mit der Landkreis, Kommunen und Leistungsträger gemeinsam den Tourismus in der Region langfristig, zielgerichtet und nachhaltig weiterentwickeln können. Innerhalb dieses Tourismuskonzeptes wird neben den „klassischen“ Leistungen zusätzlich ein Fokus auf die Themen Organisation, Struktur, Zusammenarbeit und Aufgabenteilung im Tourismus im Donnersbergkreis gelegt.

Im Rahmen der ersten Lenkungsgruppensitzung wurden am 9. September 2020 die ersten Analyseergebnisse des Tourismuskonzeptes vorgestellt. Gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen BTE, die den Prozess begleiten, diskutierten die Mitglieder der Lenkungsgruppe rege die derzeitige Situation im Landkreis. In den folgenden Monaten wird zuerst eine langfristige Strategie erarbeitet, auf deren Grundlage im zweiten Schritt erste Maßnahmen eingeleitet werden, um den Tourismus im Donnersberger Land weiterzuentwickeln.

Wichtig für die Umsetzung des Konzeptes ist dabei die Einbindung der touristischen Akteure vor Ort. Die am 28. Oktober 2020 in Kirchheimbolanden stattfindende Zukunftswerkstatt wird die touristischen Schlüsselpersonen an „einen Tisch“ bringen. Im Zuge der Veranstaltung wird die Bestandsaufnahme präsentiert und die Perspektiven und Empfehlungen für den zukünftigen Tourismus der Region gemeinsam diskutiert. Aus der Bestandsaufnahme werden Ziele und Schwerpunkte für das Tourismuskonzept ausgearbeitet, abgestimmt und abschließend vereinbart. Die Formulierung von Vision, Leitsätzen und Aufgaben dient als zentrale Grundlage für die Entwicklung der strategischen Ziele, Handlungsfelder und Maßnahmen in den nachfolgenden Prozessschritten.

Die Erarbeitung des Tourismuskonzepts ist ein LEADER-gefördertes Projekt.

Förderung im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE
Förderung im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE