Hauptmenü

Eisenberg - protestantische Kirche

Entstehung
Die Kirche wurde ab 1898 nach Plänen des Architekten Franz Schöberl aus Speyer errichtet. Die Einweihung des Bauwerkes erfolgte im Jahre 1900. Im Grundstein der Kirche wurde eine Bibel und eine Flasche Eisenberger Wein aus dem Jahre 1897 eingemauert. Eine Kuriosität ist im linken Seiteneingang zu bewundern: die unverwesliche Schwurhand. Der Besitzer soll einen Meineid geschworen haben. Im Jahre 1999 wurde das Gebäude renoviert.

Architektur
▪ Neugotik nach dem Eisenacher Regulativ
▪ Kreuzförmiger Bau mit Seitenschiffen mit Empore

Ausstattung/Kunst
▪ Glasfenster: Fensterrose mit König David und einladender Christus mit Paulus und Martin Luther in der Apsis
▪ Steinerne Kanzel und Blockaltar
▪ Größte pfälzische Walker-Orgel
▪ Nachbildung spätgotisches hölzernes Dreinagel-Kruzifix
▪ Ölgemälde von Schlesinger: Luther und Zwingli

Auskunft/Besichtigung
Pfarramt, Tel. 06351 / 7213

Zurück