Hauptmenü

Verkürzte Öffnungszeiten in der Bergbauerlebniswelt Imsbach

Bis zum Ende der diesjährigen Saison wird die Bergbauerlebniswelt in Imsbach ab August samstags nicht mehr regulär geöffnet sein. Dies betrifft sowohl das Besucherbergwerk „Grube Maria" als auch das im Angebot gebündelte Pfälzische Bergbaumuseum in der Ortsmitte von Imsbach. Imsbachs Ortsbürgermeister Ingo Müller begründet diese Entscheidung mit dem seit Beginn der Saison zu verzeichnenden Besucherrückgang, ausgelöst durch die Nicht-Begehbarkeit der Weißen Grube.
„Die Personalkosten und die Tatsache, dass die Sanierungsmaßnahmen an der Weißen Grube seit Anfang Juli im Gange sind und die ehrenamtlichen Helfer meist an den Wochenenden vor Ort im Einsatz sind, haben uns bestärkt, diese Entscheidung zu treffen", so Ortsbürgermeister Müller, „leider wohlwissend, damit auch das Risiko einzugehen, den ein oder anderen Besucher verärgert vor verschlossener Tür stehen zu lassen".
Die kurzfristig geänderten Öffnungszeiten werden über die Presse und die lokalen Tourismusbüros kommuniziert und möglichst weitgestreut veröffentlicht.
Für Gruppen ab 15 Personen ist ein Besuch gegen Voranmeldung beim Tourismusbüro Winnweiler samstags auch weiterhin möglich.
An Sonn- und Feiertagen öffnen das Besucherbergwerk „Grube Maria" und das Bergbaumuseum in der Ortsmitte regulär von 11.00-17.00 Uhr. Ebenfalls an den Dienstagen in den rheinland-pfälzischen Sommerferien ist ein Besuch ohne Voranmeldung von 13.00-17.00 Uhr möglich.
Zum Saisonstart 2019 wird eine Neukonzeption erarbeitet, die u.a. die Wiedereröffnung der Weißen Grube vorsieht. Im Zuge dessen werden auch die Wiedereinführung der längeren Öffnungszeiten sowie spezifische Angebotstage geprüft.

Neue Öffnungszeiten von 1. August bis 21. Oktober 2018:
Sonn- und Feiertage von 11.00-17.00 Uhr
An allen anderen Tagen ist für Gruppen gegen Voranmeldung geöffnet.

Informationen und Anmeldungen:
Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Winnweiler, Jakobstr. 29, 67722 Winnweiler, Tel. 06302 60261, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.bew-imsbach.de